• progress
    • value
    • sustainability
    • development
    • different
    • change
    • future
    • designing
  • by ideas
  •  

creating better places.

CITYFÖRSTER gestalten zukunftsfähige Lebensräume. Dabei fühlen wir uns der Stadt und ihrer Gesellschaft verpflichtet. Wir denken Architektur, Städtebau und Freiraum zusammen. Unsere Ideen und Konzepte entwickeln wir, indem wir Stadt als Organismus begreifen, der sich in stetiger Transformation befindet.
Konzipieren, Entwerfen und Bauen verstehen wir als interdisziplinäre Teamarbeit, bei der sich im produktiven Dialog die beste Lösung durchsetzt. Unser Anspruch ist es, über eine starke Idee und integrierte Planungsprozesse zu gestaltkräftigen, machbaren und wirtschaftlichen Ergebnissen zu kommen.

CITYFÖRSTER hat in Zusammenarbeit mit KCAP den Wettbewerb für den Entwurf eines neuen Kulturviertels für Bratislava gewonnen. Zu dem ehrgeizigen Projekt gehört ein hochmoderner Konzert- und Kongressort, der zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt wird. Der Standort befindet sich im Stadtteil Trnavské Mýto, einem wichtigen Unterzentrum im Nordosten von Bratislava, an einer Kreuzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, einem lebendigen Marktplatz und Wohngebiet.

Es wird erwartet, dass sich der Standort in den kommenden Jahren grundlegend verändern wird, aber seine ursprüngliche Funktion als Kultur- und Sozialzentrum wird im Mittelpunkt der neuen Entwicklung bleiben. Geplant ist ein neuer Intercity-Bahnhof, der die Erreichbarkeit des Standorts drastisch erhöhen wird und ihn zu einem strategischen Standort für eine transitorische Sanierung macht. Das ehemalige Kongresszentrum des Gewerkschaftshauses des kommunistischen Regimes, das sich derzeit auf dem Gelände befindet, ist verfallen und verfügt nicht über die Einrichtungen und Sicherheitsstandards, die ein moderner Veranstaltungsort erfordert. Eigentümer des Geländes ist der Immobilienentwickler Immocap, der den internationalen Architektenwettbewerb initiiert hat.

"Wir haben das Projekt mit dem Ziel gestartet, ein modernes, multifunktionales Kultur- und Sozialzentrum mit einer Kapazität, die deutlich größer ist als die derzeitige, nach Bratislava zu bringen, und setzen mit dieser Absicht unsere Vorbereitungsarbeiten fort. In der neuen Istropolis werden verschiedene Multi-Genre-Veranstaltungen stattfinden, auch solche, die bisher noch nie in Bratislava stattgefunden haben, dank der flexiblen Gestaltung und der hochmodernen technischen und akustischen Ausstattung. Nach jahrelanger Abwesenheit erhalten die Menschen in Bratislava einen großartigen Kulturort, auf den sie stolz sein können", sagt Martin Šramko, CEO von Immocap.

KCAP und CITYFÖRSTER waren eines von sieben internationalen Architekturteams, die eingeladen wurden, ihre Visionen zu teilen. Der Bauträger Immocap suchte insbesondere nach einer erfinderischen urbanen Lösung für die Wiederherstellung der kulturellen und sozialen Funktion und die Revitalisierung des öffentlichen Raums, dessen Potenzial derzeit vernachlässigt wird. Die Wettbewerbsjury wählte das Team KCAP zum Sieger. "KCAP ist einer der absoluten Vorreiter in Sachen Urbanismus und Architektur in Europa, aber für uns war ihre Denkweise über den urbanen Raum und die Herausforderungen dieses wichtigen Standortes in Trnavské Mýto besonders wichtig", fügte Martin Šramko hinzu.

Gemeinsam mit KCAP entwickelte CITYFÖRSTER eine starke urbane Vision mit dem neuen multifunktionalen Veranstaltungsort für Konzerte und Konferenzen als Herzstück des Stadtteils. Der Vorschlag bietet wertvolle öffentliche Räume auf Stadt- und Quartiersniveau, die auch für Outdoor-Veranstaltungen programmiert werden können. Darüber hinaus schafft das Projekt neue Fußgängerverbindungen, um die fragmentierten umliegenden Stadtteile wieder zusammenzufügen. Der autofreie öffentliche Raum optimiert den Austausch zwischen Zug, Straßenbahn und Bus und fördert diese nachhaltigen Verkehrsmittel.

"Der Wettbewerb war nicht nur wegen der Konkurrenz durch hochkompetente Studios eine Herausforderung, sondern auch wegen der Natur des Gebietes und der damit verbundenen vielen Einschränkungen. Unser Ziel bei allen unseren Projekten ist es, Städte zu besseren Lebensräumen zu machen. Für Bratislava und das Gebiet Trnavské Mýto bedeutet dies die Schaffung eines Stadtteils, der kulturelles und soziales Leben, hochwertige öffentliche Räume für Märkte und Cafés, eine angenehme Umgebung, die dem Stadtzentrum ein Stück Natur verleiht, und eine gute Anbindung an andere Teile Bratislavas. Alles in einer Balance, die ökologisch nachhaltig ist und einen gesunden Lebensstil fördert", erklärt Jeroen Dirckx, Partner bei KCAP.

Als Gewinner des Wettbewerbs erhielten CITYFÖRSTER und KCAP einen Masterplanungs- und Architekturplanungsauftrag, um ihre Vision zu entwickeln. Für KCAP und CITYFÖRSTER ist dies das erste Projekt in der Slowakei. "Bratislava atmet mit Vitalität und Ehrgeiz, was für uns einen spannenden Arbeitsumfeld schafft. Es folgt der Tradition der experimentellen und visionären Architektur neben historischen Aspekten, was das Potenzial für einen interessanten Dialog eröffnet. Zusammen mit einem Kunden, der Ambitionen hat und bereit ist, gesellschaftliche Konventionen zu ändern, können wir Architektur und Urbanismus schaffen, die als Beispiel für die zukünftige Entwicklung der Stadt dienen und etwas wirklich Außergewöhnliches leisten können", sagt Martin Sobota, Partner bei CITYFÖRSTER.

Das Projekt befindet sich derzeit in der zweiten Vorbereitungsphase, in der der Investor gemeinsam mit KCAP, CITYFÖRSTER und Experten aus den relevanten Bereichen an einer spezifischeren Form des Standortes arbeitet, basierend auf einer Reihe von detaillierten Analysen, Audits und Studien, die die kulturellen und sozialen Bedürfnisse von Bratislava untersuchten.

14. Okt. 2019

Auf der diesjährigen Expo Real erhielt das Gewerbegebiet Lune Delta für seine nachhaltige Erschließungsplanung das Vorzertifikat mit der höchsten Auszeichnungsstufe (Platin) durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

In Anlehnung an die Cradle to Cradle Philosophie bildet das Lune Delta eine Wirtschaftsstruktur, die auch nach Ablauf der Nutzungsdauer einen gestalterischen, ökologischen und sozialen Mehrwert bringt.

Zum Artikel

Lune Delta mit DGNB-Platin ausgezeichnet!
01. Okt. 2019

CITYFÖRSTER ist mit zwei Projekten bei der Expo Real in München vertreten: Die Rahmenplanung für das Bundesviertel in Bonn wird in Halle B2, Stand 444, präsentiert, der kreislaufgerecht geplante Gewerbepark „Lune Delta" in Bremerhaven ist Teil der Ausstellung des Bundeslandes Bremen, B2.240.
Wir freuen uns auf interessante Gespräche und Begegnungen bei der Expo Real!

exporeal.net

Expo Real 2019
26. Sep. 2019

Rotterdam, 25 September 2019 - CITYFÖRSTER, in Zusammenarbeit mit KCAP, hat den Wettbewerb für den Entwurf eines neuen Kulturviertels für Bratislava gewonnen. Zu dem ehrgeizigen Projekt gehört ein hochmoderner Konzert- und Kongressort, der zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt wird.

Zum Projekt

CITYFÖRSTER und KCAP gewinnen internationalen Wettbewerb in Bratislava, Slowakei

Ziel der Bildungslandschaft Altstadt Nord ist die Entwicklung und Gestaltung des Quartiers rund um den Kölner Stadtteilpark Klingelpütz zu einem zukunftsfähigen Raum im pädagogischen und baulichen Sinne. Zentrales Anliegen ist die Verbesserung der Bildungschancen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die bestehende Grundschule soll saniert und erweitert werden. Des Weiteren sollen mehrere Neubauten entstehen: eine Realschule, eine Kindertagesstätte, ein Studienhaus sowie eine Mensa und ein Werkstatthaus. Die vielfältigen Funktionen orientieren sich um ein gemeinsames Zentrum - das Herzstück des Campus. Entsprechend der spezifischen Anforderungen werden differenzierte Lernlandschaften mit einem großen Angebot an Verweilsituationen angeboten. Besonderer Wert wird auf die Durchlässigkeit des Campus gelegt, der sich selbstverständlich in die Stadtstruktur einfügt und differenzierte Wegeverbindungen anbietet. Zum Park wird eine eindeutige Kante ausgebildet.