• development
    • sustainability
    • different
    • change
    • future
    • value
    • progress
    • designing
  • by ideas
  •  

Es geht auch anders.

Das gilt auch für Architektur und Stadtplanung, wenn wir beide als Teile von Systemen begreifen. Konzipieren, Entwerfen, Bauen verstehen wir als Teamarbeit, bei der sich die besten Ideen durchsetzen. Deshalb arbeitet CITYFÖRSTER als Partnerschaft - unterstützt durch ein interdisziplinäres Netzwerk. Wir entwickeln mit Ihnen bessere Lösungen für das Arbeiten und Lernen, Wohnen und Leben.

Der Entwurf setzt den städtebaulichen Schlussstein für das Pelikanviertel. Das ursprüngliche Werksgelände, die Neikes-Bauten, das VIER und „Grün, grüner PELIKAN"– stehen jeweils für sich und nehmen gleichzeitig aufeinander Bezug. Durch die Selbstähnlichkeit der fünf Gebäude entsteht eine starke charaktervolle Einheit, die individuell auf ihre Nachbarschaft reagiert. Jedes der fünf L-förmigen Gebäude besteht aus einem zweiteiligen „Riegel" und einem „Kopf", der über die Akzentuierung der Hochpunkte mittels pyramidenähnlichen Dächern gebildet wird und den Auftakt zum Quartier darstellt. Die Dächer ermöglichen dabei die maximale Auslastung der Grundstücke und steigern den Wiedererkennungswert. Das Nutzungsangebot bietet Vielfalt - vom grünen Wohnen, oder Mansardwohnungen mit Dachgärten, über hybride Atelierwohnungen, hin zu unterschiedlichsten Nutzungformen im Erdgeschoss, die den Straßencharakter individuell prägen. Die Grünen Oasen in den Wohnhöfen bieten Rückzugsorte und sind das Herzstück des Entwurfs. Intensive Begrünungen der Balkone und Fassaden bilden vertikale Gärten und gewährleisten neben Sicht-, Sonnen- und Schallschutz, hochwertigen Freiraum mit Privatsphäre trotz relativ dichter Bebauung.

15. Apr. 2019

Cityförster sucht ambitionierte Absolvent*innen und Praktikant*innen für die Entwurfsabteilung in Hannover.
Du bist offen, kreativ, selbstbewusst und motiviert eigene Ideen einzubringen?
Du hast Spaß am Entwerfen, Entscheiden und Darstellen. Dann werde Teil unseres Teams. Gemeinsam entwirfst Du mit uns Architektur und Städtebau. Von regionalen Projekten bis hin zu internationalen Aufgaben ist das Arbeitsfeld bei Cityförster vielfältig.
Bewirb dich mit einem kurzen aussagekräftigen Portfolio an application@cityfoerster.net.
Wir freuen uns!

Job Cityförster Hannover
01. Apr. 2019

Wir haben unsere Pionierstiefel wieder angezogen und begeben uns nach 10 Jahren im Central District von Rotterdam buchstäblich zu neuen (linksrheinischen) Ufern.

Ab jetzt findet ihr unseren Standort in Rotterdam hier:

Charloisse Kerksingel 14
NL- 3082DA Rotterdam

Unser Büro in Rotterdam zieht um!
26. Mär. 2019

12 Jahre nach Beschluss des „Stadtentwicklungskonzeptes Stuttgart" (STEK, 2004-2006), über zehn Jahre nach der Verabschiedung der „Leipzig-Charta zur Europäischen Stadt" (2007) und vor dem Hintergrund des aktuellen Prozesses der „IBA 2027 StadtRegion Stuttgart" muss es darum gehen, Stuttgart weiterzudenken!

Dienstag 26. März 2019 von 18:30 – 22:00 Uhr (Mensa Holzgartenstraße 11)

Wir freuen uns dieses spannende Thema mit unseren Projekterfahrungen aus Freiburg, Würzburg und Bonn anreichern zu können!

Philosophierkantine zur Stadtentwicklung in Stuttgart

Für den König-Bansah-Förderverein e.V. wurde ein Gebäude für eine neue Werkstattschule entworfen. Unter einem ca. 75m langen Dach entstehen unterschiedliche Schulwerkstätten in einer einfachen Bauweise, die mit lokalen Mitteln kostengünstig umgesetzt werden kann und dabei eine eigene Identität behält. Unter dem zweigeteilten Dach erhalten die licht- und luftdurchlässigen Kuben eine natürliche Ventilation. Die unter den Vordächern abgekühlte Luft strömt durch die Öffnungen der Betonsteine in die einzelnen Werkstätten und entweicht über eine Öffnung im Dach. Photovoltaik-Module für eine autarke Stromerzeugung werden auf dem Dach installiert. Die Schule wird in drei Bauabschnitten realisiert, die jeweils direkt nach Fertigstellung in Betrieb genommen werden können. Der erste Bauabschnitt beinhaltet die Kunsthandwerkstätten, im zweiten werden Holz- und Metallwerkstatt sowie das Lehrerzimmer gebaut. Im letzten Abschnitt folgt die Kfz-Werkstatt mit dem überdachten Vorplatz. Die Belichtung und Belüftung erfolgt über speziell entworfene Betonsteine, deren Öffnungen sich auf Muster traditioneller Stoffe beziehen. Den unteren Wandabschnitt bilden geschlossene Formate, die einerseits als Schmutzschutz dienen, andererseits von der Schildermalklasse als Spenderwand gestaltet werden. Auf Wunsch findet hier jeder Spender seinen Platz.