• Realisierungswettbewerb
  • Stuttgart, Deutschland
  • Stadt Stuttgart
  • 85ha, 600.500 BGF, 5850 WE
  • Idee, 2018
  • Städtebaulicher Entwurf
  • Tim Mohr, Sofia Hanina, Jakob Bohlen, Kelai Yu
  • felixx Landschaftsarchitekten

Rosenstein entfalten

Der Entwurf vervollständigt die Stuttgarter Innenstadt. Wie in einem Mosaik fügen sich drei neue Quartiere in die bestehende Situation ein. Sie bilden eine Erweiterung des Stadtteils mit starkem und eigenem Charakter. Die drei neuen Quartiere nehmen strukturell Bezug auf ihre Nachbarn und bilden mit jeweils eigenen „Mitten" starke Identitäten aus. Das gemeinsame „Urbangrüne Band" vermittelt das Innere des Stadtteils mit der Umgebung und bildet einen gemeinsamen Begegnungsort. So wird die Barriere des Gleisbogens abgebaut und in einen neuen zentralen Freiraum mit innerer grüner Lunge überführt. Im neuen östlichen Stadtteil-Saum trifft der historische Park auf vermittelnde Landschaften sowie vielfältige Freizeitangebote und schließlich auf den neuen Stadtteil. Einen zentralen Baustein im Mosaik Rosenstein bilden die großen Schulcampi, welche als Gelenke zwischen den neuen Quartieren vermitteln und den freiräumlichen „Saum" mit dem „Urbangrünen Band" verknüpfen. Der Entwurf wird so in das großräumliche Grünsystem von Stuttgart einbezogen. Dabei wird gleichzeitig die Verbindung zum Neckar und nach Bad Cannstatt sowie die Vernetzung in die Gesamtstadt wesentlich gestärkt.

  • Realisierungswettbewerb
  • Stuttgart, Deutschland
  • Stadt Stuttgart
  • 85ha, 600.500 BGF, 5850 WE
  • Idee, 2018
  • Städtebaulicher Entwurf
  • Tim Mohr, Sofia Hanina, Jakob Bohlen, Kelai Yu
  • felixx Landschaftsarchitekten

Lageplan