• Charity Projekt: Entwurf einer Werkstattschule
  • Hohoe, Ghana
  • König-Bansah-Förderverein e.V.
  • 6.730 m2 Grundstück
  • Idee, 2011
  • 1108-EWE
  • LPH 1-3
  • Julian Zimmermann, DEUTSCHE & JAPANER, Fotos: Mirko Laura Severa

König-Bansah-Schule

Für den König-Bansah-Förderverein e.V. wurde ein Gebäude für eine neue Werkstattschule entworfen. Unter einem ca. 75m langen Dach entstehen unterschiedliche Schulwerkstätten in einer einfachen Bauweise, die mit lokalen Mitteln kostengünstig umgesetzt werden kann und dabei eine eigene Identität behält. Unter dem zweigeteilten Dach erhalten die licht- und luftdurchlässigen Kuben eine natürliche Ventilation. Die unter den Vordächern abgekühlte Luft strömt durch die Öffnungen der Betonsteine in die einzelnen Werkstätten und entweicht über eine Öffnung im Dach. Photovoltaik-Module für eine autarke Stromerzeugung werden auf dem Dach installiert. Die Schule wird in drei Bauabschnitten realisiert, die jeweils direkt nach Fertigstellung in Betrieb genommen werden können. Der erste Bauabschnitt beinhaltet die Kunsthandwerkstätten, im zweiten werden Holz- und Metallwerkstatt sowie das Lehrerzimmer gebaut. Im letzten Abschnitt folgt die Kfz-Werkstatt mit dem überdachten Vorplatz. Die Belichtung und Belüftung erfolgt über speziell entworfene Betonsteine, deren Öffnungen sich auf Muster traditioneller Stoffe beziehen. Den unteren Wandabschnitt bilden geschlossene Formate, die einerseits als Schmutzschutz dienen, andererseits von der Schildermalklasse als Spenderwand gestaltet werden. Auf Wunsch findet hier jeder Spender seinen Platz.

  • Charity Projekt: Entwurf einer Werkstattschule
  • Hohoe, Ghana
  • König-Bansah-Förderverein e.V.
  • 6.730 m2 Grundstück
  • Idee, 2011
  • 1108-EWE
  • LPH 1-3
  • Julian Zimmermann, DEUTSCHE & JAPANER, Fotos: Mirko Laura Severa

Formsteinwände und Spenderliste