• Planungswettbewerb Fassadenerneuerung Hochhaus Appelstraße
  • Hannover, Deutschland
  • Leibniz Universität Hannover
  • ca. 12.000 m²
  • Idee, 2019
  • 1913-HHU
  • Fassadenentwurf
  • Jakob Bohlen, Tong Liu
  • Werner Sobek AG, Stuttgart

Fassadenerneuerung Hochhaus der Leibniz Universität Hannover

Die Leibniz Universität Hannover (LUH) plant die Fassade des Hochhauses an der Appelstraße 9A zu sanieren. Mit einer Höhe von knapp 70m ist es eine Landmarke im Stadtraum Hannovers. Vergleichbar mit dem Hauptgebäude Welfenschloss und dem Conti-Hochhaus bildet es eine der Hauptadressen der LUH. Beide Gebäude zeichnen sich durch eine hohe Plastizität und eine warme, sandig-goldene Farbigkeit aus. Der Fassadenentwurf für das Hochhaus Appelstraße greift diese Charakteristika auf und formuliert davon ausgehend eine eigenständige, zukunftsgerichtete Gestalt. Durch eine Schichtung der Bauteile erfährt die neue Fassade des Hochhauses eine hohe Plastizität und Tiefe. Alle Bauteile erhalten eine warme, sandig-goldene Materialität – von den Aluminiumlisenen und -gesimsen über das matte Glas der Brüstungen bis hin zu den gepixelten PV-Modulen und dem Sonnenschutz. Eine umlaufende Holzbank im Innen- und Außenraum bietet Platz für informelles Lernen, Dialog, Warten, Ausruhen und belebt die gesamte Erdgeschosszone. Das über die Attika hinausgezogene „Mediengeschoss" strahlt Botschaften, wie bspw. den leibniz-typischen Binärcode, weithin sichtbar als Lichtinstallation aus.

  • Planungswettbewerb Fassadenerneuerung Hochhaus Appelstraße
  • Hannover, Deutschland
  • Leibniz Universität Hannover
  • ca. 12.000 m²
  • Idee, 2019
  • 1913-HHU
  • Fassadenentwurf
  • Jakob Bohlen, Tong Liu
  • Werner Sobek AG, Stuttgart

Perspektive