Ankündigung

Abschlusstagung „Gartenstadt 21”

Bei der Tagung "Gartenstadt 21. Ein neues Leitbild für die Stadtentwicklung in verdichteten Ballungsräumen – Vision oder Utopie?" vom BBSR (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumentwicklung) am 2. März 2017 präsentieren Cityförster zusammen mit freiwurf landschaftsarchitekturen und landinsicht ihren gemeinsamen Beitrag "Stadtrandstadt" - ein Ergebnis des kooperativen Zukunftslabors, das begleitend zur Projektstudie (erarbeitet von BPW baumgart+partner Bremen) in Bremen im September 2016 durchgeführt wurde. Neben den Beiträgen aus Studie und Zukunftslabor sollen bei der Tagung gemeinsam mit Fachleuten aus der kommunalen Praxis sowohl bereits praktizierte gartenstädtische Prinzipien in der Stadtentwicklung aufzeigt als auch Visionen und Wege für eine Gartenstadt21 diskutiert werden. Informationen zu Projekt und Tagung

Do, 2. März 2017, 10.00 bis 16.30 Uhr
Ernst-Reuter-Haus, Berlin

Veröffentlichung

Never waste a good crisis?

In einer Zeit, in der Europa einer Krise nach der anderen ausgesetzt ist, haben wir uns mit einer Gruppe von Ökonomen, Stadtplanern und Architekten den Chancen gewidmet, die diese Momente der Krise bieten. Wie können die notwendigen Investitionen in Infrastruktur und öffentlichen Raum besser zur wirtschaftlichen Erneuerung eingesetzt werden? Unter dem Namen Beyond Plan B erforschten wir vier Stadtregionen entlang des Rheins, unterstützt von diversen Regionalverbänden und dem Dutch Creative Industries Fund. Besuchen Sie die Website von Beyond Plan B, um die Ergebnisse der Forschung in Arbeitsbüchern, Interviews, Filmen und Essays zu sehen.

Ankündigung

Verstärkung Team Rotterdam

Für unser Büro in Rotterdam suchen wir ab sofort einen Architekten und einen Landschaftsarchitekten mit mehrjähriger Berufserfahrung für die Leitung internationaler Projekte.

Wir freuen uns über Bewerbungen an

rotterdam@cityfoerster.net
fon +31 (0) 10 414 68 41

Projektstatus

Zukunftswerkstatt Tagebaulandschaft Garzweiler

CITYFÖRSTER hat gemeinsam mit KuiperCompagnons, KLA kipar Landschaftsarchitekten und der Universität Hamburg ein Zukunftsbild für das Braunkohleabbaugebiet Garzweiler entworfen. „Neue Energie' ist Landschaft in Bewegung und setzt bewusst auf einen Entwicklungsprozess, der im Hier und Jetzt beginnt. Der fortschreitende Tagebau soll nicht länger monofunktional den Raum besetzen, sondern durch räumlich und zeitlich vorgelagerte Projekte die Landschaft in jeder Phase attraktiv entwickeln: Europas größter Park umwebt den Tagebaurand als Rahmen für eine neuartige Siedlungs-, Landschafts- und Gewerbeentwicklung in der Zeit nach Ende des Kohleabbaus. Die Ergebnisse werden Anfang 2017 publiziert. Mehr Informationen hier.

Veröffentlichung

Cape Square unter den Besten 2016

Das Projekt „Cape Square" von CITYFÖRSTER und BOOM Landscape in Dürres, Albanien, ist eines von 17 ausgewählten Projekten im niederländischen Jahrbuch Städtebau und Landschaftsarchitektur 2016. Das Jahrbuch erscheint Ende November. Mehr Informationen hier.

Auszeichnung

"Gold" für das Pelikanviertel!

Das Pelikanviertel VIER der Firmengruppe Gundlach wurde bei dem FIABCI Prix d'Excellence International als beispielhafte Quartiersentwicklung mit dem Gold Award in der Kategorie Wohnen ausgezeichnet. Der Wettbewerb der weltweiten „International Real Estate Federation" (FIABCI) in Kooperation mit dem Bundesverband Freier Wohnungsunternehmen (BFW) gilt als der „Oscar der Immobilienbranche". Das außergewöhnliche und durch seine Diversität in der Bewohnerschaft lebenswerte Quartier öffnet sich durch die aufgelöste Blockrandbebauung zum Viertel und wird so zum integralen Bestandteil desselben. Das Ineinandergreifen der verschiedenen Wohnstile kombiniert mit einem sehr hohen Nachhaltigkeitsanspruch überzeugte die Jury. CITYFÖRSTER hat gemeinsam mit gruppeOMP drei der insgesamt acht Wohngebäude entworfen.

Veröffentlichung

Traveller and the Olive Grove

Zusammen mit Marketing-, Tourismus- und Landwirtschaftsexperten hat CITYFÖRSTER eine Studie zu einem nachhaltigen, Sektoren übergreifenden Wirtschaftskonzept für das südlichen Albanien erarbeitet. Das Team von CITYFÖRSTER hat dabei insbesondere räumliche Potentiale und Rückstände analysiert und kartiert, um auf dieser Basis sowohl ein großmaßstäbliches Entwicklungskonzept für die „Albanische Riviera" als auch kleinräumliche Gestaltungsmaßnahmen für konkrete Orte zu entwerfen. Der Abschlussbericht beinhaltet unter anderem 18 detaillierte Geschäftsideen lokaler und internationaler Unternehmen. Das Projekt entstand im Auftrag der Niederländischen Botschaft und wurde im Oktober 2016 Vertretern der Albanischen Regierung und lokaler Initiativen präsentiert.

Ankündigung

Kulturzentrum Pavillon. Vortrag

CITYFÖRSTER ist durch die AG Stadtleben eingeladen, Optionen einer experimentellen, forschenden Arbeitsweise in Architektur und Städtebau zu reflektieren. Anhand von ausgewählten Projekten geht Verena Brehm in ihrem Vortrag der Frage nach: „Wie kommt das Neue in die Stadt?"

Kulturzentrum Pavillon
Montag, 7. November 2016, 19.00 Uhr
Lister Meile 4, Hannover

Projektstatus

Yueyang, China: Besseres Wasser – Bessere Stadt!

Als Teil des interdisziplinären Teams „Wasser Hannover" entwickelt Cityförster ein integriertes Planwerk zur Verbesserung der Gewässerqualität und damit einhergehend der Lebensqualität in der Stadt Yueyang. Die Maßnahmen reichen von der Neukonzeption des Kanalnetzes, über multicodierte Pflanzenkläranlagen bis hin zum klimagerechten Umbau der Bestandsstadt. Die Planung verfolgt die Leitidee, mit jeder Maßnahme zur Verbesserung der Wasserqualität zugleich auch die Lebensqualität in der Stadt zu erhöhen. Dafür erfolgt eine Anwendung der „Schwammstadt-Prinzipien" auf die Bestandsstadt und die noch zu planende bzw. bauende Stadt. Ziel ist es, Wasser dort, wo es anfällt, zurückzuhalten bzw. zu speichern, Wasser sukzessive an die Umwelt durch Versickerung und Verdunstung abzugeben und Wasser ökologisch zu klären. Damit einhergehend werden Freiräume aufgewertet, die Biodiversität erhöht und das Mikroklima verbessert. Im Zuge dieser Anpassung der Stadt werden die bisher nicht vollkommen genutzten Potenziale des Nanhu (Süßwassersee) weiterentwickelt und der See zum Mittelpunkt der Stadt gemacht.

Auszeichnung

2. Preis. Wettbewerb Wohnquartier Hilligenwöhren

Wir freuen uns zusammen mit Keferstein+Sabljo Architekten über den zweiten Preis beim Realisierungswettbewerb für 70 Wohneinheiten in Hannover-Bothfeld, ausgelobt durch das Unternehmen Gundlach.

Die Jury findet: Der Entwurf variiert auf interessante Weise eine Blockrandbebauung mit fein abgestimmter Kubatur. Die Aufweitung mit einem halböffentlichen Platz und dem dort angeordneten Gemeinschaftsbereich ist einladend und fordert zu Kommunikation und Interaktion auf...
Die großzügigen Laubengänge bieten sowohl private als auch gemeinschaftliche Aufweitungen, die jahreszeitenabhängig die Wohnfläche erweitern und zu lebendigen Knotenpunkten werden können. Es entstehen zwei Außenräume sehr unterschiedlicher Qualität - halböffentlich und geschützt.

Ankündigung

ZUKUNFTSLABOR „Gartenstadt 21"

CITYFÖRSTER wurde gemeinsam mit freiwurf und landinsicht vom BBSR (Bundesinstitut fuer Bau-, Stadt- und Raumforschung) eingeladen, Anfang September an dem ZUKUNFTSLABOR „Gartenstadt21 grün-urban-vernetzt" teilzunehmen. Während dieses dreitägigen Workshops sollen Thesen zur Gartenstadt 21 anhand von fiktiven Planungsgebieten diskutiert und eine Weiterführung von Howards Konzept unter Beruecksichtigung gegenwärtiger Herausforderungen der Planung weitergedacht werden. Neben dem Team um cityfoerster nehmen weiterhin Teams um die Bueros yellowz und Urbanista, sowie um topotek und HHF Architekten an dem Zukunftslabor teil. Wir freuen uns auf spannende Tage mit regem Austausch und Diskussionen.

Projektstatus

Letzte Phase Berliner Viertel, Monheim/ Rhein

Letzte Woche haben wir unseren städtebaulichen Entwurf für ein Impulsquartier im Berliner Viertel in Monheim am Rhein präsentiert. Die autofreie Nachbarschaft ist gekennzeichnet durch ein breitgefächertes Wohnangebot, vom Reihenhaus zum Loftwohnen. Durch die Jury positiv hervorgehoben wurde die sensible Einfügung in den bestehenden Stadtteil und das Gefühl für den menschlichen Maßstab. Wir sind unter den letzten drei und nun gespannt auf die finale Beurteilung der Jury!

Auszeichnung

Berlin Award 2016, Heimat in der Fremde. Nominierung

Mit ihrem Projekt „Zuflucht und Begegnung in Laer" sind CITYFÖRSTER und Mark Niehüser für den Berlin Award 2016 - Heimat in der Fremde, nominiert. Die Preisverleihung findet am 15. Juni 2016 in der Alten Zollanlage des Flughafens Tempelhof statt. Auf der 15. Architekturbiennale in Venedig wird das Projekt im Rahmen der Refugee Housing Datenbank im Deutschen Pavillon gezeigt.

Ausstellung: 15.06.2016 – 28.06.2016
Alte Zollgarage im Flughafen Tempelhof
Columbiadamm 10, Gebäude D2, 12101 Berlin
Eröffnung: 15.06.2016, 18:00 Uhr

Architekturbiennale: 28. Mai bis 27. November 2016
Deutscher Pavillon

Projektstatus

Werkstatt Zukunft Garzweiler

CITYFÖRSTER ist zu einer Werkstatt zur Konzeption von Tagebaufolgelandschaften für die Region Garzweiler eingeladen. Die Werkstatt ist als kooperatives Verfahren organisiert, bei dem ein interdisziplinäres Team ein „Szenario 2036" entwerfen wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Büros Kuiper Compagnons, Kipar Landschaftsarchitekten und Dr. Susanne Kost.

Ankündigung

Architekturgespräche "Arbeiten + Prozesse"

Mit der Reihe der Architekturgespräche widmet sich die Architektenkammer Baden-Württemberg bei ihrer dritten Veranstaltung in 2016 dem Thema "Arbeiten und Prozesse". In den Architekturgesprächen stellen die Referenten nicht nur ihre eigene Arbeit vor und beziehen dazu Stellung, sondern äußern auch zur Arbeit des jeweils anderen Teilnehmers ihre Gedanken und Fragen. Cityförster ist eingeladen bei dieser Veranstaltung im Dialog mit Angela Fritsch Architekten aus Seeheim-Jugenheim über die eigene Arbeit und Arbeitsweise zu reflektieren.

Architekturgespräche 2016 "Arbeiten und Prozesse"
9. Juni 2016, 19- 21.30 Uhr
Haus der Architekten, Danneckerstraße 54, Stuttgart
Moderation: Christian Holl, Journalist und Publizist, Stuttgart

Ankündigung

Heinze ArchitekTOUR 2016, Expertenvortrag

Die Heinze ArchitekTOUR 2016 widmet sich der Architektur in Zeiten des Wandels. Unter dem Motto „Form Follows Resource" fragt das Tourprogramm nach den neuen Standards für eine zeitgemäße Architektur, die gestalterische, materielle, ökonomische und soziale Ressourcen verantwortungsvoll und innovativ nutzt. CITYFÖRSTER ist zum Expertenvortrag mit anschließender Diskussion geladen: Der Vortrag „Architektur schafft Chancen" skizziert Zukunftsoptionen, das Unvorhersehbare als Planungsfaktor und eine pragmatisch-visionäre Arbeitsweise, die gute Ideen in realisierbare Projekte überführt.

FORM FOLLOWS RESOURCE Architektur in Zeiten des Wandels
Dienstag, 31.05.2016, Einlass: 13.00 Uhr
Expowal Hannover, Chicago Lane 9, 30539 Hannover

Ankündigung

Urban Lab Palestine, Biennale Venedig

Als Mitglied des Teams „UN-Habitat Urban Labs", das sich mit der Entwicklung des Gazastreifens/ Palästina auseinandersetzt, präsentiert CITYFÖRSTER erste Ergebnisse im Rahmen einer Ausstellung, die durch den niederländischen Creative Industries Fund zur Biennale in Venedig organisiert wird. Die Ausstellung zeigt fünf internationale Fallbeispiele, die zurzeit als Teil einer neuen Strategie des UN Habitat Urban Planning und Design Lab entwickelt werden. Die Eröffnung findet am 27. Mai 2016 in der Università Ca' Foscari di Venezia statt.

Projektstatus

Tourism.Food.Agriculture.

Cityförster ist Teil des interdisziplinären Projektteams "The Traveller und der Olive Grove", das am 24. Mai 2016 die Ergebnisse der Exkursion an der albanischen Riviera im März vorstellen wird: Auf Basis von Interviews, Ortsbegehungen und Workshops konnte ein Modell für Agrotourismus im weiteren Sinn entworfen werden, um eine nachhaltige Landwirtschaft und Tourismus in Albanien zu stärken. Das Ziel der Veranstaltung ist es, bestehende Beziehungen zu stärken und mögliche Folgeaktivitäten zu entwickeln.

Ankündigung

Marta Herford. Impulsvortrag

Die Reihe „Architekturgespräche" im Marta Herford thematisiert Ideen und Visionen des Lebens in der Stadt sowie aktuelle Fragen zu Architektur und Städtebau. CITYFÖRSTER ist zum Impulsvortrag mit anschließender Diskussion geladen – mit der These: „Es geht auch anders" und der Frage: „Wie kommt das Neue in die Stadt?"

Stadt und Vision. Herforder Architekturgespräche
Mittwoch, 11. Mai 2016, 20 Uhr
Marta Herford, Goebenstr. 2–10, 32052 Herford

Ankündigung

ARCHIKON. Vortrag

Am 6. April veranstaltet die Architektenkammer Baden-Württemberg erstmals einen Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung in Stuttgart: Cityförster ist bei der Premiere des ARCHIKON im Themenblock Berufspraxis dabei und gibt mit einem Beitrag im Bereich 'Kooperationen und Netzwerke' Einblicke in die Bürostruktur und Arbeitsweise als international agierende Partnerschaftsgesellschaft.

 

Ankündigung

Verstärkung Team Hannover

Für unser Büro in Hannover suchen wir ab sofort studentische Mitarbeiter und Praktikanten in Voll- und Teilzeit.

Unsere Arbeitsweise ist geprägt durch Teamspirit, Engagement und Offenheit für neue Ideen und Lösungsansätze.
Zurzeit arbeiten wir an städtebaulichen und stadtplanerischen Projekten in Deutschland und China sowie an architektonischen Projekten im Bereich Wohnungsbau (u.a. bezahlbarer Wohnraum für alle, experimentelle Bauweisen, neue Standorte).

Wir freuen uns über Bewerbungen an
hannover@cityfoerster.net
oder: 0511 5194760

Ankündigung

Vertretungsprofessur Städtebau, Uni Kassel

Verena Brehm übernimmt im Wintersemester 2015/16 die Vertretungsprofessur Städtebau an der Universität Kassel. Neben zwei städtebaulichen Vertiefungsprojekten bietet sie ein Seminar zu Entwurfsleitbildern an.

Veröffentlichung

Innovationen in der räumlichen Planung

Das BBSR wirft mit dem aktuellen Heft (3.2015) einen Blick auf neue Herausforderungen der räumlichen Planung und verweist auf unterschiedliche Themen, Ideen und Ansätze. Schlaglichtartig formulieren Experten ihre Statements zu der Frage "Innovationen von gestern und von morgen?" - Cityförster ist mit dabei!

Projektstatus

Richtfest: Wohnkrone Parkhaus Windmühlenstraße

Wir freuen uns über die Fertigstellung des Rohbaus der Wohnkrone Parkhaus Windmühlenstraße. Am 20. November wurden auf dem Richtfest erste Einblicke für die geladenen Gäste ermöglicht. Oberbürgermeister Stefan Schostock würdigte das Projekt als wegweisenden Beitrag im Sinne der Ziele des Stadtentwicklungsprogramms Hannover City 2020+.

 

Ankündigung

Leinewelle: Riversurfing Hannover!

Heiko Heybey und Team sei gedankt für ihre Idee, die Leine surfbar zu machen, und für die Erarbeitung eines soliden Konzeptes, das auch Politik und Verwaltung davon überzeugt hat: Die Welle ist machbar. Cityförster unterstützt das Projekt Leinewelle: Surfen in Hannovers Altstadt – das könnte so aussehen:

Ankündigung

Neuer Bürostandort Cityförster Hamburg!

Wir freuen uns über die Eröffnung unseres neuen Bürostandortes Hamburg im Westen der Hansestadt nur einige Gehminuten vom Altonaer Bahnhof entfernt!

Nach 14 Jahren in Norwegen verlagert Kirstin Bartels als geschäftsführende Partnerin von Cityförster den Arbeitsschwerpunkt Schulbau von Oslo nach Hamburg.

Ein toller Auftakt für den neuen Standort war der 2. Preis im internationalen Wettbewerb "Grund- und Gesamtschule Helios" in Köln mit Unterstützung von bof Architekten und Urbane Gestalt Landschaftsarchitekten, der Ende Juni 2015 entschieden wurde. Eine Auszeichnung mit einem weiteren 2. Preis gab es direkt im Anschluss in dem Realisierungswettbewerb "Stadtteilschule Mitte Altona", den Cityförster mit bof Architekten erfolgreich bearbeitet hatte.

Wir sind gespannt auf neue Kontakte, Projekte und Kooperationen im norddeutschen Raum und heißen Sie herzlich willkommen bei

Cityförster Hamburg
Schillerstraße 47-49, 7.OG
D 22767 Hamburg
fon +49 (0) 40 788 035 97
hamburg#AT#cityfoerster#PUNKT#net

Auszeichnung

2. Preis. Wettbewerb Stadtteilschule Mitte Altona, Hamburg

Wir freuen uns mit unseren Kooperationspartnern von bof architekten über den 2. Preis bei dem Wettbewerb für die Stadtteilschule Mitte Altona in Hamburg.

Auszeichnung

2. Preis. Internationaler Wettbewerb Grund- und Gesamtschule Helios, Köln

Als gesetzter Teilnehmer in dem nicht-offenen Realisierungswettbewerb für die Grund- und Gesamtschule Helios in Köln Ehrenfeld gewinnt Cityförster den 2.Preis in Kooperation mit bof architekten und urbane gestalt landschaftsarchitekten. Besonders gewürdigt wird von dem hochrangig besetzten Preisgericht „die optimale Umsetzung der pädagogischen Zielsetzung".

Auszeichnung

Initiative "Zukunftsstadt" des BMBF wählt Wohnkrone Hannover als Best-Practice!

Als Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2015 stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Initiative „Zukunftsstadt" Beispiele für zukunftsfähigen Stadtumbau vor. Wir freuen uns, dass unser Umbauprojekt „Wohnkrone Parkhaus" in Hannover als Best-Practice ausgewählt wurde: „Das Projekt steht beispielhaft für die Pläne vieler Kommunen, ihre Stadtteile mit innovativen Ideen aufzuwerten und Konzepte für die Stadt von morgen voranzutreiben."

Ankündigung

Vortrag BTU "Städte verstehen"

Im Rahmen der Vortragsreihe „Städte verstehen" der BTU Cottbus ist Oliver Seidel eingeladen, die Entwicklung von räumlichen Leitbildern in Planungsprozessen zu reflektieren. Der Vortrag fokussiert dabei das Thema der interdisziplinären Zusammenarbeit sowie die Leistungsfähigkeit von Beteiligungsprozessen.

Mo 22.6.2015, 17:30
Hörsaal 1
Konrad-Wachsmann-Allee 4
03046 Cottbus

Ankündigung

Wohnen über den Dächern von Berlin im DAZ

Der gewaltige Bedarf an zusätzlichem Wohnraum ist eine Chance für eine neue Ära des Wohnungsbaus. Die Ausstellung URBAN LIVING präsentiert Ideen und Best-Practice-Beispiele für neue bezahlbare Wohntypologien, lebendige Nachbarschaften und eine nachhaltige Stadtentwicklung. Sie zeigt Strategien, die das urbane Leben und die Eigenheiten des Ortes stärken. Vorgestellt werden Projekte aus dem internationalen URBAN LIVING-Workshopverfahren und aus der Publikation SELF-MADE CITY. Wir freuen uns, dass unser Projekt WOHNEN ÜBER DEN DÄCHERN VON BERLIN in diesem Rahmen ausgestellt wird.

URBAN LIVING Strategien für das zukünftige Wohnen
Eröffnung: 21.5.2015, 19 Uhr
Ausstellung: 22.5. - 4.7.2015, Mi - So 14 - 19 Uhr
DAZ, Köpenicker Straße 48/49, 10179 Berlin

Projektstatus

Cape Square in Durrës

Heute besuchte der albanische Ministerpräsident Edi Rama die Baustelle des ‚Cape Square' in Durrës. Die Platzgestaltung und der Entwurf der künstlichen Landzunge sind in Zusammenarbeit mit BOOM Landscape Amsterdam enstanden.

mehr Bilder

Veröffentlichung

"Häuser für Menschen"

„Häuser für Menschen", der Film des österreichischen Planers und Filmemachers Reinhard Seiß begibt sich auf die Suche nach den Qualitäten, die es braucht, um aus einem Haus mehr als nur eine Wohn- und Schlafstätte, sondern vielmehr einen zentralen Lebensraum zu machen und zeigt auf, wie sich eine hohe Wohnzufriedenheit in kompakten, nachhaltigen Wohn- und Siedlungsformen erreichen lässt.

Cityförster initiierte mit den Veranstaltern, der Architektenkammer Niedersachsen und der Fakultät für Architektur und Landschaft, am 21.4.2015 die Filmvorführung und anschließende Diskussionsrunde mit dem Filmemacher im hannoverschen Kino im Sprengel.

Ankündigung

Abschlussveranstaltung "Cradle-to-Cradle Gewerbeparks"

„Wie können Gewerbegebiete im Sinne des Konzeptes „Cradle-to-Cradle" (C2C) entwickelt werden?"
Das Konzept C2C basiert nach Prof. Dr. Michael Braungart auf der Idee einer Kreislaufwirtschaft, in der Ressourcen nicht verbraucht, sondern kontinuierlich weiterverwendet werden. Wie sich dieses Konzept auf die Gewerbegebietsentwicklung übertragen lässt, haben wir in einer Machbarkeitsstudie im Auftrag der Stadt Bielefeld im Rahmen des EU-Projektes C2C-BIZZ erforscht. Fokussiert wurden die Formulierung von C2C-Prinzipien für die Bereiche Gebäude, Freiraum und Infrastruktur sowie der Entwurf eines Strukturplanes für ein Testgebiet. Die Ergebnisse werden am Mittwoch, 15.4.2015, ab 17 Uhr in einer öffentlichen Abschlussveranstaltung vorgestellt, zu der wir herzlich einladen.

Mittwoch, 15. April 2015, ab 17:00 Uhr
GOLDBECK GmbH, Ummelner Straße 4 – 6, 33649 Bielefeld

Download Einladungsflyer

 

Veröffentlichung

Publikation: "Urban Living: Strategien für das zukünftige Wohnen"

Wir freuen uns darüber, dass die Buchdokumentation "Urban Living: Strategien für das zukünftige Wohnen" mit unserem Projekt Baulücken über den Dächern von Berlin erschienen ist.

Die Publikation wird am 30.03.2015 um 18.00 Uhr im Deutschen Architekturzentrum DAZ, Köpenicker Str. 48/ 49, Berlin, vorgestellt.
Die Herausgeberinnen Kristien Ring AA Projects und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin laden zu einem Vortrag von Jean-Philippe Vassal und einem anschließendem Gespräch mit der Senatsbaudirektorin Regula Lüscher ein.

Veröffentlichung

CITYFÖRSTER Feature ist online

AiR Foundation Rotterdam hat ein kleines Feature über uns erstellt: Hier bekommt man einen Eindruck vom Rotterdamer Büro und einen Einblick in unsere Projekte und Arbeitsweise, die Martin erläutert. (auf Holländisch!)
Zum Film

 

 

 

Projektstatus

Wohnbebauung Pelikan Mix4 geht voran!

Wir freuen uns über den Baufortschritt im Pelikan Viertel Hannover. Die Wohnbebauung Mix4 mit unterschiedlichen Wohnformen, KiTa und Ladengeschäft wird Ende 2015 fertiggestellt. Mehr Bilder sind hier zu sehen.

Projektstatus

Neue Schule Wolfsburg im Rohbau

Die Sek. I der Neuen Schule Wolfsburg wächst!
Die weiße Wanne für die terrassierten Werkhöfe und der Rohbau des Untergeschosses mit den Räumen des Kreativ-Clusters und den Werkstätten für Natur und Technik stehen schon.
Falls nicht noch der Frost einkehrt, sollte der dreigeschossige Rohbau im April stehen. Mehr Bilder von der Baustelle sind hier zu sehen.

Auszeichnung

Auszeichnung Denkmalpflege

Das Projekt Villa Wohnen mit Kind und Kegel ist durch die Sparkassenstiftung mit einem Preis für Denkmalpflege ausgezeichnet worden – wir freuen uns mit den Eigentümern über diese Auszeichnung!

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung vergibt 2014 zum 15. Mal den mit insgesamt 75.000 Euro dotierten Preis für Denkmalpflege. In diesem Jahr werden 17 Denkmale mit einem Preis bedacht, insgesamt hatten sich 60 Denkmaleigentümer beworben: „Der Preis für Denkmalpflege honoriert das private Engagement, das Eigentümer für den Erhalt historischer Baudenkmale aufbringen. Die prämierten Denkmaleigentümer sind dabei beispielhaft hervorzuheben. Sie überzeugen durch außergewöhnlichen persönlichen Einsatz, vorbildliche Restaurierungen sowie die Entwicklung von bemerkenswerten Nutzungskonzepten", erklärte Michael H. Schormann, stellvertretender Geschäftsführer der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Projektstatus

Blog "Perspektivplan Freiburg" ist online

Der Blog zum Perspektivplan Freiburg ist online und in reger Benutzung.

Der Perspektivplan Freiburg zeigt Wege für die räumliche Entwicklung der Stadt Freiburg in den nächsten 15 Jahren auf. Ziel ist es, ein Leitbild für die städtebauliche und freiraumstrukturelle Entwicklung zu definieren. Dies wird gemeinsam mit vielfältigen Akteuren der Stadtgesellschaft erarbeiten. Der Blog informiert über Arbeitsschritte und Erkenntnisstände und dient neben Workshops und öffentlichen Informationsveranstaltungen als effektives Instrument zur Bürgerbeteiligung. Über den Blog können zudem der Newsletter zum Projekt abonniert sowie Informationen über aktuelle Termine und Prozesse eingesehen werden.

Ankündigung

"Denkanstöße" Vortrag beim BDB

Oliver Seidel ist eingeladen in der Veranstaltungsreihe "Denkanstöße 2014" des Bundes Deutscher Baumeister BDB in Bielefeld einen Vortrag zum Thema Nachhaltig Gestalten zu halten.

"Nachhaltige Gestaltung führt nicht nur zu einer gesteigerten funktionalen Leistungsfähigkeit von Architektur, sie ruft zudem eine Vielzahl positiver Effekte hervor: Architektur beeinflusst die Art und Weise wie wir leben, arbeiten, spielen, uns begegnen, kommunizieren."

Denkanstöße 2014 - Vortragsreihe des BDB
Kunsthalle Bielefeld
Dienstag 11.11.2014, 19:00 Uhr

Projektstatus

Die albanische Riviera. Zweite Phase

Wir freuen uns, dass unser Team die zweite Phase des städtebaulichen Wettbewerbs zur Gestaltung der albanischen Riviera erreicht hat. Als nächstes stehen eine Ortsbesichtigung und ein Stakeholder-Workshop mit Openfabric, Polylester und Symbiotica an!

Auszeichnung

3. Preis „Mehrzweckhalle Mastbrook

CITYFÖRSTER gewinnt den 3. Preis beim zweiphasigen, offenen Realisierungswettbewerb „Mehrzweckhalle Mastbrook" in Rendsburg. Das Stadtteilzentrum mit Sporthalle zeichnet sich durch einen kompakten Baukörper mit geringem Flächenverbrauch aus. Durch Überlagerung, Mehrfachnutzung und Schaltbarkeit entsteht ein effizientes Gebäude. Die Jury lobt das vielfältige Freiraumangebot und die gekonnte Gliederung des kompakten Baukörpers sowie dessen gute Energiebilanz.

Projektstatus

Machbarkeitsstudie „Cradle-to-Cradle-Gewerbegebiete”

Die Stadt Bielefeld ist Partner des INTERREG-IVB-Projekts „Cradle to Cradle Business Innovation & Improvement Zones. C2C-BIZZ". Ziel des Projektes ist es, die Entwicklung von Gewerbegebieten nach der Cradle-to-Cradle Philosophie in Europa zu fördern. Das Konzept C2C basiert nach Michael Braungart auf der Idee einer Kreislaufwirtschaft, in der Ressourcen nicht verbraucht, sondern kontinuierlich weiterverwendet werden. Wie sich dieses Konzept auf die Gewerbegebietsentwicklung übertragen lässt, erforscht die Stadt Bielefeld gemeinsam mit zehn europäischen Projekt-Partnern. In diesem Rahmen ist CITYFÖRSTER zusammen mit den Landschaftsarchitekten von Urbane Gestalt mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt, deren Schwerpunkt auf der Erarbeitung von C2C-Prinzipien für die Bereiche Gebäude, Freiraum und Infrastruktur liegt. Beraten wird das Planerteam durch Transsolar Klimaengineering und die Materialexperten imagine envelope.

Auszeichnung

Preisverleihung "Land der Ideen"

Cityförster wird im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2013/14" ausgezeichnet. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und die Deutsche Bank zeichnen Ideen und Projekte aus, die Lösungen für die Herausforderungen der Städte und Regionen von morgen bereithalten. Zum Thema „Ideen finden Stadt" liefert Cityförster in der Kategorie Wirtschaft eine überzeugende Antwort auf die Frage, wie interdisziplinärer Austausch dazu beitragen kann, nachhaltige Stadtentwicklung voranzutreiben.

Cityförster lädt zur Preisverleihung mit Apero ein!

7. März 2014, ab 17 Uhr
Escherstraße 22, 30519 Hannover

Ankündigung

Ausstellungseröffnung Urban Living

Die Arbeiten des kooperativen Ideenworkshops „Urban Living – Neue Formen des städtischen Wohnens" werden vom 6. bis zum 26. März 2014 öffentlich ausgestellt. Zur Ausstellungseröffnung durch die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher am 5. März 2014 sind Sie herzlich eingeladen.

Wie kann Nachverdichtung zum Gewinn für die gesamte Nachbarschaft werden? Wie kann kostengünstig gebaut und gewohnt werden? Welche Wohnungen und Wohnformen sind zukunftsfähig?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Verfahrens. Ziel war es, exemplarisch innovative Lösungen für den Wohnungsbau der kommenden Jahre zu entwickeln. Gerne möchten wir Vorort unser Projekt "Baulücken über den Dächern von Berlin" - die Wohnumnutzung und Aufstockung des Parkhauses Briesestraße in Berlin Neukölln - mit Ihnen diskutieren.

Ausstellungseröffnung: 05.03.2014, 18-19.30 Uhr
HO | Berlin, Holzmarktstraße 66, 10179 Berlin

6.-26. März 2014, Di-Sa 12-18 Uhr