• Internationaler Wettbewerb: Entwicklungskonzept für die Metropolregion Helsinki bis zum Jahr 2050
  • Helsinki, Finnland
  • Stadt Helsinki
  • Idee, 2007
  • Hargus Climate Engineering
  • 2. Preis

Greater Helsinki Vision. Eight profiles, one unity

Der Entwurf formuliert eine Vision und ein robustes Entwick­lungskonzept für den Großraum Helsinki, Finnland. Die Region wird global als Interface zwischen der EU und Russland positio­niert. Hochgeschwindigkeitszüge verbinden Helsinki mit den Baltischen Zentren, Stockholm, Tallinn und St. Petersburg, um transnationale Verbindungen zu stärken. Der Großraum Helsinki wird in acht Kernbereiche mit jeweils charakteristischen programmatischen und räumlichen Profilen unterteilt. Diese beziehen wesentliche globale Entwicklungen (wie demografischer Wandel, Energieknappheit etc.) sowie beste­hende lokale Potentiale ein und fungieren als Leitmotive einer nachhaltigen Entwicklung: Globale Kompetenz und lokale Iden­tität werden gleichermaßen gesichert und gestärkt. Die spezifis­che urbane Form und Struktur jedes Kerngebietes unterstützen den programmatischen Fokus und generieren verschiedene Beziehungen zwischen urbanen und Landschaftsgebieten. Jedes Teilgebiet dieser Metropolregion bietet etwas Einzigartiges – so entsteht eine vielfältige Einheit nicht nur durch ein differenzi­ertes Transportsystem, sondern vor allem durch gegenseitiges Ergänzen.

  • Internationaler Wettbewerb: Entwicklungskonzept für die Metropolregion Helsinki bis zum Jahr 2050
  • Helsinki, Finnland
  • Stadt Helsinki
  • Idee, 2007
  • Hargus Climate Engineering
  • 2. Preis
globale Kompetenz + lokale Identität