• Internationaler Wettbewerb: Masterplan Kirkjusandur und Neubau eines Bürogebäudes
  • Reykjavik, Island
  • Glitnir Bank hf. & Association of Icelandic Architects
  • 5.5 ha Masterplan, 14.500m2 BGF Bürogebäude
  • Idee, 2006/07
  • Hargus Climate Engineering

  • 2. Preis

Green Wave. Glitnir Bank Hauptgebäude

Der Entwurf ‚Green Wave' generiert eine charakteristische Skyline als kohärentes Bild für das neue Stadtquartier Kirkjusandur in Reykjavik, Island. Die dynamische Form der Welle als ästhetisches Konzept und die Integration von ‚Grünräumen' bestimmen die Erscheinung aller Gebäude. Das neungeschossige Hauptgebäude der Glitnir Bank ist zur Küste ausgerichtet und wird über das neue Stadtquartier erschlossen. Die Eingangs-plaza befindet sich auf einem kommerziellen Sockelgeschoss – windgeschützt und getrennt von der öffentlichen Passage darunter. Der Haupteingang mit dem Foyer öffnet sich in ein zentrales Atrium mit Blick auf die Küste im Hintergrund. Die oberen Geschosse sind als offene Arbeitsbereiche konzipiert, die sich um das Atrium gruppieren. Mehrere Wintergärten pro Geschoss dienen als informelle Kommunikationsräume und erhöhen die natürliche Belichtung, Belüftung und die atmosphärische Qualität. Ein dezentrales Belüftungssystem und ein geothermisches Heizsystem sorgen für einen nachhaltigen Betrieb der Klima-technik. Die Fassade setzt sich aus gekippten, teils pigmentierten Glasmodulen zusammen, die das Licht vielfach brechen.

  • Internationaler Wettbewerb: Masterplan Kirkjusandur und Neubau eines Bürogebäudes
  • Reykjavik, Island
  • Glitnir Bank hf. & Association of Icelandic Architects
  • 5.5 ha Masterplan, 14.500m2 BGF Bürogebäude
  • Idee, 2006/07
  • Hargus Climate Engineering

  • 2. Preis
Skyline als dynamische, “wellenförmige” Bewegung