Petriviertel. Zur Stadt, im Land, am Fluss

Das Gebiet 090 Nord im Rostocker Entwicklungsgebiet Petriviertel zeichnet sich durch seine herausragenden Standortqualitäten aus. Der Entwurf „Zur Stadt, im Land, am Fluss" übersetzt diese unterschiedlichen Qualitäten des Standortes in drei unterschiedliche Arten des Wohnens: Das kompakte Wohnen im „Ring", das effiziente Wohnungsgrundrisse mit gemeinschaftlichem Luxus kombiniert. Das durchgesteckte Wohnen in den „Reihen", in denen offene Wohnungsgrundrisse den Bezug in die Landschaft und zum grünen Innenhof gewährleisten. Und das Panorama-Wohnen in den „Endhäusern", in denen großzügige Penthouses den weiten Blick auf die Warnower Flusslandschaft zelebrieren. Die Durchwegung des Quartiers sowie die Ausbildung der privaten und gemeinschaftlichen Freiräume schaffen einen Zusammenhang der einzelnen Bereiche. Durch Material und Fassadenspiel entsteht trotz der Unterschiedlichkeit eine Verwandtschaft der Gebäude. Dies wird durch das „Innen-Außen-Prinzip" der Fassaden verstärkt. Nach außen zur Straßenseite sind die Fassaden gleich- und regelmäßig. Im Innern zum Hof ist die Gestaltung verspielter und weniger gleichförmig.

Auftakt des neuen Quartiers am Gerberbruch