• Direktauftrag für eine Entwicklungsstrategie für das Quartier der südöstlichen Innenstadt Vredens
  • Vreden, Deutschland
  • Stadt Vreden
  • 4,6 ha
  • abgeschlossen, 2017
  • Beratung, Städtebauliche Strategie
  • Tim Mohr, Laura Baden

Entwicklungsstrategie Vreden

Das Vitalquartier zeigt nicht nur eine Perspektive für das Plangebiet auf, sondern auch für den gesamten Innenstadtbereich. Grundsätzliche Aussagen zum Verhältnis der Innenstadt zur Flusslandschaft, zu Nutzungsformen, zur Hierarchisierung und Bedeutung von Plätzen und Straßen und zum Verkehr ermöglichen eine langfristige fokussierte Entwicklung der Innenstadt. Dabei ist die vorhandene Kleinteiligkeit der Bau- und Freiraumstruktur der Ausgangspunkt einer lebendigen urbanen Vielfalt mit deutlichem Lokal- bzw. Regionalbezug.
Die Profilierung von innerstädtischen Teilräumen zeigt Entwicklungsperspektiven für einzelne Bereiche und die gesamte Innenstadt auf. Eine Stärkung der räumlichen und programmatischen Verknüpfung des Planungsgebietes mit der Flusslandschaft lässt das „Vitalquartier" entstehen.
Im „Vitalquartier" ergänzen sich der gesellschaftliche Megatrend „Gesundheit" (Erholung, Sport, Work-Life-Balance, gesunde Ernährung, Transparenz etc.) und in der Flusslandschaft vorhandene Qualitäten und Potenziale (Kleingärten, Wanderwege, Flusslauf, Naturerlebnis etc.) zu einem lebendigen und grünen Quartier.

  • Direktauftrag für eine Entwicklungsstrategie für das Quartier der südöstlichen Innenstadt Vredens
  • Vreden, Deutschland
  • Stadt Vreden
  • 4,6 ha
  • abgeschlossen, 2017
  • Beratung, Städtebauliche Strategie
  • Tim Mohr, Laura Baden
Räumliche Skizze Stadtauftakt